Frei wie ein Vogel

Reisebericht von Reto LocherCosta Rica

Zwischen Grossstadt und Natur

Startpunkt unserer Reise war San José – mehr als einen Tag Aufenthalt mit Besuch des Marktes, des Zoos und der Innenstadt lohnt sich meiner Meinung nach jedoch nicht. Weiter ging’s nach Tortuguero, wo wir in der Mawamba-Lodge übernachtet haben. Hier konnten wir Schildkröten, Vögel und Kaimane beobachten.

Schmetterling
Affe

Hoch über dem Dschungel

In der Provinz Puerto Limon, wo wir in der Selva Bananito Lodge übernachteten, wartete ein besonderes Highlight auf uns. Während einer Tour durch den Dschungel haben wir die Natur in ihrer pursten Form erlebt – und durften sogar einen Jungbaum pflanzen. Frei wie ein Vogel: Der anschliessende Flug mit dem Gyrokopter ermöglichte uns dabei eine ganz neue Perspektive auf Costa Rica.

Gyrokopter am starten
Gyrokopter in der Luft

«Einmal den smaragdgrünen Quetzal Vogel sehen: Das gelang uns in San Gerardo de la Dota. Ein einzigartiges und eindrückliches Erlebnis.»

PALMENGESÄUMTER TRAUMSTRAND & WILDE TIERE

Entspannung pur fanden wir in Puerto Viejo. Am Strand Punta Uva konnten wir die Seele baumeln lassen und dem Meeresrauschen lauschen. Wild wurde es im Jaguar Rescue Center, wo wir Affen, Schlangen, Faultiere, Ameisenbären, Jaguarundis und Ozelote aus nächster Nähe beobachten konnten.

Wasser, Wasser, Wasser

Traumhaft schön: der Strand von Uvita – einer der schönsten Streifen an Costa Ricas Pazifikküste. Playa Uvita ist einer der Hotspots für Surfer und Abenteurer und bietet eine breite Palette an Aktivitäten – Schnorcheln, Reiten, Kajakfahren und Tauchen. Wer von Dezember bis April in Costa Rica ist, sollte den Strand unbedingt besuchen, denn dann migrieren die Buckelwale an die Küste. Bei verschiedenen Wanderungen in der nahen Umgebung lassen sich zudem verschiedene, wunderschöne Wasserfälle erkunden.

Frosch
Bucht

Keine Einträge vorhanden

Zwischen Regenwald und Meer

Weiter ging’s von Playa Uvita in den Corcovado Nationalpark. Unsere Empfehlung: eine Übernachtung in der La Leona Eco Lodge. Die Unterkunft liegt mitten im Regenwald direkt am Meer und ist auf dem letzten Abschnitt nur zu Fuss zu erreichen. Von hier lässt sich der Nationalpark wunderbar erkunden – inklusive Rote Aras, Faultiere, Affen, Tapire und weitere Tiere.

Für Wissbegierige

Auf der Chocolate Tree Tour in Bijagua lernten wir alles über den Anbau der Kakaopflanze und die Produktion von Schokolade. Weiter erfährt man auf dem Weg durch den Dschungel spannende Fakten zur Kokospalme sowie zu verschiedenen Heilkräutern.

Faultier

Tipps

Selva Bananito Lodge

Selva Bananito Lodge

Sehr spannender Gastgeber, der sich mit viel Herzblut und Engagement für die Natur einsetzt und eindrückliche Touren durch den Dschungel anbietet – ob zu Fuss oder hoch zu Ross.

Nationalpark Cahuita

Nationalpark Cahuita

Im Nationalpark gibt es die verschiedensten Tiere zu entdecken: unter anderem Schlangen, Faultiere, Affen und Ameisenbären.

La Leona Eco Lodge

La Leona Eco Lodge

Einmaliger Ort direkt am Strand. Von hier aus bieten sich Ausflüge in den Corcovado Nationalpark an, wo man die berühmten Roten Aras in freier Wildbahn beobachten kann.

Playa Matapalo

Playa Matapalo

Am äussersten Punkt der Halbinsel Osa gelegen erstreckt sich der Playa Matapalo – ein kleines Juwel an der südpazifischen Küstenregion Costa Ricas. Während atemberaubenden Sonnenuntergängen kann man hier den Locals und Touristen beim Surfen zusehen.

Interessiert an Ihrem individuellen Costa Rica-Abenteuer?

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Gerne besprechen wir Ihre Vorlieben und Vorstellungen persönlich mit Ihnen.

Wildlife at its best

Bala TrachselTanzania
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen